Merchandising

Merchandising, Disposervice und Warenverräumung

Merchandising

Gegenüber der eigentlichen Verkaufsförderung grenzt sich das Merchandising dadurch ab, dass hier eine eigene Wertschöpfung erzielt wird, während die Verkaufsförderung sich mit der Unterstützung des Abverkaufs von Produkten und Leistungen befasst. Häufig wird in diesem Zusammenhang auch der Begriff Rackjobbing verwendet.


Unter Merchandising versteht man auch die unmittelbare Verkaufsförderung am POS (point of sale), d. h. Design bzw. Gestaltung der Verkaufsfläche (Regale) – Regalpflege , Promotion von Produkten, Pflege der Präsentation der Ware und Schulung des Verkaufspersonals

Regalservice

Disposervice

Handscanner Regalservice Merchandising

Unser Mitarbeiter führt im Markt die Disposition der im Einzelauftrag genannten Warengruppen bzw. Sortimente durch. Der Mitarbeiter wird dabei die vom Markt zur Verfügung gestellten Dispolisten, elektronischen Bestellsysteme (MDE-Gerät) oder Auftragsformulare nutzen. Neben der Disposition zählt es zu den Aufgaben des Mitarbeiters, die vorhandenen Artikel gemäß Behangplan zu ordnen, Fremdware zu entfernen und dem Marktpersonal zu übergeben, beschädigte Ware und Ware mit beschädigter Verpackung zu entfernen und dem Marktpersonal zu übergeben sowie Bestandsüberhänge mit dem Marktpersonal zu besprechen und ggf. bei der Disposition zu berücksichtigen. Wird der Mitarbeiter erstmals in einem Markt tätig, wird er nach Erteilung des Einzelauftrags von einem zuständigen Außendienstmitarbeiter des Auftraggebers eingewiesen und eingearbeitet. Dies gilt auch, wenn der Mitarbeiter erstmals in einem Markt tätig wird und dies lediglich zu Vertretung geschieht. Der Mitarbeiter bearbeitet Retouren und bietet Aktionen an, wenn dies im Einzelauftrag festgelegt ist.

Regalservice, Warenverräumung

Im Rahmen des Regalservices / Warenverräumung wird unser Mitarbeiter Ihre Verkaufsregale einrichten, bestücken und pflegen.
Zu den Tätigkeiten des Mitarbeiters zählt es, die Ware im Wareneingang abzuholen, die Artikel gemäß Behangplan zu ordnen, die Ware so zu platzieren, dass das Firmenlabel von vorne zu sehen ist, defekte Ware, Transportschäden u.ä. dem Marktpersonal und dem Auftraggeber unverzüglich zu melden, Fremdware zu entfernen und dem Marktpersonal zu übergeben, Bestandsüberhänge aus der Hochzone im Verkaufsregal zu verräumen, Bestandsüberhänge aus dem Nebenlager im Verkaufsregal zu verräumen, Überbestände nach Absprache mit dem Marktpersonal in der Hochzone oder einem Nebenlager sortiert einzulagern, beschädigte Ware oder Ware mit beschädigter Verpackung dem Marktpersonal zu übergeben, fehlende Preise beim Marktpersonal anzufordern und am Verkaufsregal ordnungsgemäß anzubringen sowie Verpackungsmaterial, Eurolochschnipsel und sonstige Abfälle zu beseitigen.


Im Lager einer Filiale werden alle Waren gelagert, die zum Verkauf angeboten werden. Die Mitarbeiter kümmern sich darum, dass neue Ware ordnungsgemäß gelagert wird und dass Ware, die in den Verkaufsregalen vergriffen ist, schnellstmöglich nachgefüllt wird.


Das letzte Glied in der Logistikkette ist die Warenverräumung. Sie kostet Fachverkäufer viel Zeit- und schränkt Handlungsräume für Verkaufsgespräche und Kundenbetreuung ein. Deshalb lassen viele Lebensmittel Einzelhändler und Baumarktunternehmen diese Arbeit von externen Dienstleistern verrichten. Unternehmen wie Promotion Marketing XXXL bieten von der Logistik für POS-Materialien wie Displays, Präsentationsmöbel etc. über die Montage von Saisonplatzierungen, Planogramm-Aktualisierungen, Merchandising-Aktivitäten, temporäre Verkaufsdurchgänge bis hin zu permanenten Verkaufsberatern und/oder Promoter-Einsätzen in den unterschiedlichsten Kategorien ein breites Spektrum an Serviceleistungen sowohl für Baumärkte, aber auch für die Industrie und den Lebensmittel Einzelhandel.



MERCHANDISING DEUTSCHLAND

Kurt-Schumacher Strasse 49
52428 Jülich

Telefon: 02461 – 995 93 76
Email: info@merchandising-deutschland.de

REDAXO 5 rocks!